• Archiv

  • Spielzeug International

  • Patrick Elmendorff leaves Studio 100 Media GmbH

    10. Februar 2017

    The management of Studio 100 N.V. was informed by Mr Elmendorff that he will resign from his positions as managing director of Studio 100 Media GmbH and its German subsidiaries in order to take another employment.

    ‘Patrick Elmendorff is an outstanding manager and we are grateful for all his efforts and achievements. During his more than nine years with the company he has significantly contributed to the growth and thriving of Studio 100 in the German and international market. We regret his decision to quit and thank him for his dedicated and successful work. For the future we wish him all the best’, Hans Bourlon said.

    Whilst Mr Elmendorff will focus on his new job challenges, the business of Studio 100 in Germany will be intermediately managed by Hans Bourlon, CEO of Studio 100 Group and co-managing director of Studio 100 Media GmbH, until Hans Ulrich Stoef, successor of Mr Elmendorff will be appointed.

    Simba Toys neuer Spielwarenpartner und Exklusiv-Hersteller für MIA AND ME

    9. Februar 2017

    Simba Toys ist der neue Spielwaren-Partner für m4e’s erfolgreiche Hitserie „Mia and me”. Das Münchener Brand Management- und Medienunternehmen m4e AG, das für den weltweiten Vertrieb der Serie verantwortlich ist, hat einen entsprechenden Vertrag mit einem der weltweit größten Spielwarenhersteller unterzeichnet. Simba Toys wird ein neues Programm an Puppen und Spielwaren für „Mia and me” entwickeln, das nach dem Launch in 2018 in Deutschland, Österreich und der Schweiz internationalen Märkten zur Verfügung stehen wird. Darüber hinaus agiert Simba Toys als m4e’s internationaler Exklusiv-Hersteller für Spielwaren der beliebten Mädchenmarke.

    „‚Mia and me‘ ist ein sehr beliebtes Thema bei Mädchen. Als exklusiver Partner im Spielwarenbereich freuen wir uns, mit viel Kreativität und Liebe zum Detail ein neues ‚Mia and me‘ Programm bei Simba Toys zu entwickeln. Wir sehen großes Potential für den Spielwarenmarkt und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit m4e“, sagt Michael Sieber, CEO der SIMBA DICKIE GROUP.

    „Wir freuen uns, unsere langjährige Partnerschaft mit Simba Toys auf unsere Kernmarke ‘Mia and me’ zu erweitern. Dies wird den Erfolg von ‚Mia and me‘ in der Spielwarenindustrie und darüber hinaus für kommende Generationen weiter beflügeln“, erläutert Bernd Conrad, Commercial Director der m4e AG.

    „Mia and me“ ist ‚created by Gerhard Hahn‘ und eine Produktion der Hahn & m4e Productions GmbH – einem Joint Venture zwischen der m4e AG und Gerhard Hahn. Die Serie wird co-produziert von Rainbow und ZDF German Television Network und durch die m4e AG weltweit vermarktet. Die ersten beiden Staffeln werden erfolgreich in Deutschland, Italien, Frankreich und vielen anderen Ländern ausgestrahlt. Die dritte Staffel steht bereits zur Verfügung, eine vierte Staffel und ein Kinofilm befinden sich in Entwicklung.

    messetrends Nr 2 erschienen

    2. Februar 2017

    Februar Ausgabe 2017

    1. Februar 2017

    Cover der Februar- Ausgabe

    Unsere 150-Seiten starke Messe-Ausgabe ist am 24. Januar 2017 erschienen.
    Titelstory: Mattel: Barbie – You can be anything!

    messetrends Nr.1 erschienen

    1. Februar 2017

    Unsere Messetrends Nr. 1 sind am 1. Februar 2017 erschienen und kostenlos bei uns am Messestand auf der Spielwarenmesse erhältlich. Hier können Sie online darin blättern.

    Studio 100 N.V. erwirbt Mehrheitsbeteiligung an m4e AG

    25. Januar 2017

    Studio 100 N.V. erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an der m4e AG erwerben und mit dem Zusammenschluss beider Firmen zu einem der führenden Anbieter von Inhalten und Unterhaltungsunternehmen in Europa werden, teilte m4e am 25. Januar 2017 in einer Pressemitteilung mit.

    Die belgische Gesellschaft Studio 100 N.V. mit Sitz in Schelle wird eine 68 Prozent Mehrheit an dem Münchener Brand Management- und Medienunternehmen m4e AG erwerben. Die Gründungs- und Hauptaktionäre der m4e AG, Hans Ulrich Stoef, Michael Büttner, Oliver Jansen und Cees Wessels (Letzterer über seine Beteiligungsgesellschaften TSC Holding B.V. und WMG Holding B.V.), haben sich heute mit der Studio 100 N.V. über den Verkauf sämtlicher von ihnen gehaltener Aktien geeinigt.

    Dieser Schritt wird den Zusammenschluss beider Unternehmen zu einem der führenden Anbieter von Kinder- und Familienunterhaltung und Inhalten in Europa machen. Der Vollzug der Transaktion steht noch unter aufschiebenden Bedingungen, insbesondere der Freigabe durch das Bundeskartellamt.

    Die neue Konstellation wird es der m4e ermöglichen, auch weiterhin in Inhalte zu investieren und diese weltweit zu vermarkten. Durch diese Beteiligung vereinen sich auch zwei perfekte strategische Partner, um dadurch ihre nationale und internationale Vertriebskraft zu stärken und sich so gegen den wachsenden internationalen Wettbewerb zu wappnen.

    „Wir haben uns zum Wohle der m4e AG zu dem Verkauf an Studio 100 entschieden und sind davon überzeugt, dass dies der richtige Schritt für die zukünftige Ausrichtung des Unternehmens ist. Der Markt befindet sich auf allen Ebenen, u. a. durch die zunehmende Digitalisierung, in einem enormen Umbruch und einer Konsolidierungsphase. Persönlich finde ich die neue Konstellation extrem motivierend und spannend und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Studio 100“, sagt Hans Ulrich Stoef, der weiterhin als CEO der m4e AG den internationalen Wachstumskurs der Gesellschaft vorantreiben wird. „Gemeinsam planen wir eine strategische Zusammenarbeit im Bereich der Kinder- und Familienunterhaltung.“

    Hans Bourlon, CEO von Studio 100, kommentiert: „Wir freuen uns sehr, den nächsten Schritt in unserer Internationalisierung zu gehen. Die Synergien, die durch diese Akquisition entstehen, werden sich in den kommenden Jahren auszahlen“.

    Spielwarenmesse ab 2018 kürzer

    10. Januar 2017

    Ab dem kommenden Jahr verkürzt die Spielwarenmesse ihre Laufzeit um einen Tag. Die Veranstaltung auf dem Nürnberger Messegelände dauert künftig fünf statt sechs Tage – der Montag entfällt. Für 2018 steht der Termin bereits fest: von Mittwoch, den 31. Januar, bis zum Sonntag, den 4. Februar.
    Der Organisator, die Spielwarenmesse eG, verschafft durch den kompakten Messeverlauf allen Beteiligten mehr Effizienz. „Wir wollen mit dieser Entscheidung ein zeitgemäßes Signal gegenüber unseren Kunden setzen, deren Zeit- und Finanzbudget nicht über Gebühr strapaziert werden soll“, sagt der Vorstandsvorsitzende Ernst Kick. Dass Qualität und Servicebereitschaft die weltgrößte Fachmesse für Spielwaren weiterhin prägen werden, steht dabei außer Frage.
    Von der neuen Laufzeit bleibt die diesjährige Spielwarenmesse unberührt. Sie findet wie geplant vom 1. bis zum 6. Februar 2017 statt.

    Januar-Ausgabe 2017

    10. Januar 2017

    Cover der Januar-Ausgabe 2017

    Cover der Januar-Ausgabe 2017

    Unsere Januar-Ausgabe 2017 ist am 21. Dezember 2016 erschienen.

    Sonderthema dieser Ausgabe ist die Vorschau auf die internationalen Spielwarenmessen.
    Titelstory: Disney – Helden für alle!

     

    Fusion von Asmodee und Heidelberger Spieleverlag

    2. Januar 2017

    Asmodee und der Heidelberger Spieleverlag haben am 2. Januar 2017 ihre Fusion bekannt gegeben. Beide Verlage arbeiten bereits seit August 2015 eng in der Logistik zusammen.
    Ausgezeichnete Spiele wie Dobble, Zug um Zug, Dixit, Codenames, Zombicide, X-Wing und neue Hits wie Star Wars Destiny, das Final Fantasy Trading Card Game oder Runewars kommen nun aus einem Haus.
    „Ich freue mich sehr, dass der Heidelberger Spieleverlag jetzt ein Teil der Asmodee-Familie ist“, sagt Carol Rapp, Geschäftsführerin von Asmodee Deutschland. „Durch den Zusammenschluss bekommt Asmodee nicht nur fantastische neue Spiele, sondern auch großartige neue Kollegen. Beides hilft uns sehr, den Erfolg der letzten Jahre noch zu übertreffen.“
    „Wir starten gemeinsam in eine für alle gewinnbringende Zukunft“, sagt Petra Hofstetter, Geschäftsführerin des Heidelberger Spieleverlags. „Nicht nur beide Verlage samt der Mitarbeiter, auch unsere Partner und besonders unsere Kunden werden von dem großen Erfahrungsschatz und Stärken beider Seiten profitieren.“
    Der Heidelberger Spieleverlag wird weiterhin am Standort Walldürn bleiben und als Studio Heidelberger unter dem bekannten Logo des Bären herausragende Spiele entwickeln und die Lokalisation der FFG-Spiele fortsetzen. Auch die Logistik und das Lager werden wie bisher weitergeführt und den gewohnt schnellen Service bieten. Die Firma wird als Asmodee GmbH geführt, als Geschäftsführerin des Unternehmens wird Carol Rapp fungieren.

    Online Adventskalender und App der Simba Dickie Group

    30. November 2016

    Online Adventskalender

    Auch in diesem Jahr bietet die Simba Dickie Group wieder einen Online Adventskalender an. An 24 Tagen hat der Endverbraucher
    die Möglichkeit, verschiedene Produkte aus dem Sortiment der Gruppe zu gewinnen.die Möglichkeit, verschiedene Produkte aus dem Sortiment der Gruppe zu gewinnen.
    Der Adventskalender ist unter folgender Adresse erreichbar: http://kalender.simbatoys.de/
    sdg_adventskalenderTäglich öffnet sich ein neues Türchen, hinter dem sich ein Spielzeug verbirgt. Neben einer kurzen Beschreibung des Produkts gelangt man über eine direkte Verlinkung auf die Webseite sowie den Facebookauftritt der jeweiligen Marke.
    Aufgrund des großen Erfolgs der letzten Jahre wurde bereits 2015 eine zusätzliche Adventskalender App angeboten, die auch in diesem Jahr wieder verfügbar ist. Sie kann
    im Google play Store und im App Store kostenlos heruntergeladen werden. Der Kalender wird somit auch mobil nutzbar.
    Zusätzlich erscheint jeden Tag ein Hinweis auf den Adventskalender auf der Facebookseite der entsprechenden Marke und ermöglicht den Fans die Teilnahme. Hierfür muss eine Frage zum Preis des Tages beantwortet werden. Die Antwort ist im Beschreibungstext oder auf der Markenwebsite zu finden.
    Auch in diesem Jahr konnten wieder namhafte Handelspartner für eine Kooperation im Rahmen des Adventskalenders gewonnen werden.

    « Vorangehende Artikel