• Archiv

  • Spielzeug International

  • « | Home | »

    Spiel und Kinderspiel des Jahres gekürt

    27. Juli 2011

    Zur diesjährigen 33. Preisverleihung gab der Verein Spiel des Jahres die Sieger in den zwei Kategorien Spiel des Jahres und erstmals Kennerspiel des Jahres 2011 bekannt. Im Hotel Esplanade in Berlin gab die neunköpfige Fachjury am 27. Juni aus jeweils drei nominierten Spieletiteln pro Kategorie ihren Favoriten bekannt. „Spiel des Jahres“ ist „Qwirkle“ von Susan McKinley Ross (Verlag: Schmidt Spiele) und in der neuen Kategorie „Kennerspiel des Jahres 2011“ das Brettspiel „7 Wonders“ von Antoine Bauza (Verlag: Repos Production, deutscher Vertrieb: Asmodee). Am 25. Juli wurde „Da ist der Wurm drin“ von Carmen Kleinert (Zoch) als „Kinderspiel des Jahres 2011“ bekannt gegeben.

    Nominierungsliste Spiel des Jahres 2011

    Asara von Wolfgang Kramer und Michael Kiesling (Ravensburger)

    Die verbotene Insel von von Matt Leacock (Schmidt Spiele)

    Empfehlungsliste Spiel des Jahres 2011

    Blockers! von Kory Heath (Amigo)

    Die Burgen von Burgund von Stefan Feld (Alea / Ravensburger)

    Freeze von Hans-Peter Stoll und Andrea Meyer (BeWitched-Spiele)

    Geistesblitz von Jacques Zeimet (Zoch)

    Luna von Stefan Feld (Hall Games)

    Mondo von Michael Schacht (Pegasus Spiele)

    Safranito von Marco Teubner (Zoch)

    Skull & Roses von Hervé Marly (Lui-même)

    Sun, Sea & Sand von Corné van Moorsel (Cwali)

    Uluru von Lauge Luchau (Kosmos)

    Nominierungsliste Kinderspiel des Jahres 2011

    Die kleinen Zauberlehrlinge von Thomas Daum und Violetta Leitner (Schmidt Spiele  / Marke Drei Magier)

    Monster-Falle von Inka und Markus Brand (Kosmos)

    Empfehlungsliste Kinderspiel des Jahres 2011

    1000 und ein Schatz von Marco Teubner (Haba)

    Banana Jump von Max Gerchambeau (Winning Moves)

    Das große Kullern von Jens-Peter Schliemann und Bernhard Weber (Ravensburger)

    Das große Tier-Rätsel von Gunter Baars und Wolfgang Kramer (Ravensburger)

    Flucht vor dem T-Rex von Jörg Domberger (Die Spiegelburg / Coppenrath)

    Grimaffen von Reiner Knizia (Selecta)

    Kissenschlacht von Liesbeth Bos (Amigo)

    Kleine Froschmusik von Anja Wrede (Edition Siebenschläfer)

    Pappsatt von Christine Basler und Alix-Kis Bouguerra (Selecta)

    Schätzinsel von Kirsten Hiese (Haba)

    Tiptoi – Magors Lesezaubervon Kai Haferkamp (Ravensburger)

    Zicke Zacke von Marek Zoschl (Zoch)

    Nominierungsliste Kennerspiel des Jahres 2011

    Lancaster von Matthias Cramer (Queen Games)

    Strasbourg von Stefan Feld (Pegasus Spiele)

    Für das Kennerspiel existiert keine separate Empfehlungsliste. Die gemeinsame Empfehlungsliste mit dem Spiel des Jahres umfasst wie auch in den Vorjahren Spiele verschiedenster Schwierigkeitsgrade und deckt den Bereich des Kennerspiels mit ab.