• Archiv

  • Spielzeug International

  • « | Home | »

    SPIELE MAX stellt neues Store-Konzept vor

    19. Juli 2012

    Die SPIELE MAX Filialen sollen moderner werden. Mit der nächsten Neueröffnung des Berliner Spielwaren-Filialisten in der Hildesheimer „Arneken Galerie“ am 02. August wird auch das neue Ladenbau-Konzept „Emotion II“ vorgestellt. Dieses werde, so Falk Siegmundt, Vorstandsvorsitzender der SPIELE MAX AG, „emotionaler, wertiger, moderner und deutlich stärker auf die Anforderungen von großen Shoppingcentern abgestimmt sein. Wir investieren ganz bewusst stärker als bisher in unsere Ladenoptik, um unsere hohe Attraktivität für Kunden, Lieferanten und Vermieter nachhaltig zu erhalten und zu steigern.“ Insbesondere die Übersichtlichkeit für den Kunden wurde weiter verbessert, Kundenleitsysteme optimiert und die Ware wird emotionaler inszeniert. Das neue Konzept stammt vom Erbendorfer Ladenbauer „Panzer Shopconcept“, der auch für viele andere namenhafte Filialisten tätig ist. „Wir freuen uns, mit der SPIELE MAX AG einen der innovativsten und expansivsten Filialisten im Bereich Spielwaren/Baby als Kunden gewonnen zu haben. Das neu entwickelte Ladenbaukonzept orientiert sich an internationalen Retail-Trends und bietet dem SPIELE MAX Kunden deutliche Mehrwerte“, so Josef Kürner, Geschäftsführer von Panzer.

    SPIELE MAX wird in diesem Jahr neben Wolfsburg und Hildesheim auch in Leipzig, Koblenz, Mainz und 4 weiteren Städten Filialen eröffnen. Eine Fortsetzung der Teststandorte in Thalia-Filialen in Kassel und Krefeld sei dagegen nicht geplant. „Wir konzentrieren uns auf unser SPIELE MAX Fachgeschäftskonzept auf ca. 800-1.000 qm großen Flächen in gut frequentierten Shoppingcentern“, so Falk Siegmundt. Das Angebot für die Kunden wird abgerundet durch das im Mai gestartete Reiseportal „Spielemax-Reisen.de“ und den ebenfalls neuen Multimedia-Webshop „spielemax-games.de“.