• Archiv

  • Spielzeug International

  • « | Home | »

    Weisse Goldtrophäe für BRUDER Spielwaren

    12. November 2015

    Dipl. Ing. (FH) Paul Heinz Bruder, geschäftsführender Gesellschafter BRUDER Spielwaren GmbH + Co. KG  nimmt die Auszeichnung entgegen.

    Dipl. Ing. (FH) Paul Heinz Bruder, geschäftsführender Gesellschafter BRUDER Spielwaren GmbH + Co. KG
    nimmt die Auszeichnung entgegen.

    Dipl. Ing. (FH) Paul Heinz Bruder, geschäftsführender Gesellschafter von BRUDER Spielwaren GmbH + Co. KG, durfte am 07.11.2015 in Berlin die höchste Auszeichnung „Premier“ im Bundeswettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung entgegennehmen.

    Seit mehr als 20 Jahren bewerben sich jedes Jahr mehr als 4.500 Unternehmen um eine Auszeichnung im Unternehmerwettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“. In diesem Jahr gab es sogar eine Rekordnominierung von über 5.000 Unternehmen und deshalb ist die Freude über die höchste Auszeichnung im Hause BRUDER ausgesprochen groß, konnte man sich doch gegen eine besonders große Zahl an Wettbewerbern durchsetzen.

    Der Preis „Großer Preis des Mittelstandes“ wird auf Landesebene vergeben und nach einem weiteren Auswahlverfahren werden auf Bundesebene Sonderpreise vergeben. Der Sonderpreis „Premier“, die höchste zu vergebende Auszeichnung im Rahmen des Wettbewerbs, steht für eine über Jahre herausragende Unternehmensent-wicklung. Bewertung finden zudem unter anderem, die Schaffung und Sicherung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen sowie vorbildliche Leistungen in den Wettbewerbskriterien Innovation/Modernisierung, Engagement in der Region und Service/Kundennähe/Marketing.

    Auf der feierlichen Gala nahm Paul Heinz Bruder die weiße Porzellanfigur aus den Händen von Petra Tröger und Dr. Helfried Schmidt, Vorsitzende der Oskar-Patzelt-Stiftung, entgegen. Mit dabei bei der Siegerehrung war auch Dr. Matthias Weigand, kaufmännischer Leiter und Prokurist von BRUDER Spielwaren. Beide sind sich darüber einig, dass der Preis auf eine herausragende Mannschaftsleistung des Unternehmens zurückzuführen ist. Diese Anerkennung für die Mitarbeiter freut uns sehr und ist Ansporn in unseren Bemühungen um eine kontinuierliche Firmenentwicklung. „Mein besonderer Dank geht jedoch nicht nur an die Belegschaft sondern auch an meinen Vater Heinz Bruder, Seniorchef von BRUDER Spielwaren, der den Grundstein für die positive Firmenentwicklung legte“, so Paul Heinz Bruder.

    Die Firma BRUDER Spielwaren zählt heute zu den führenden Herstellern von Kunststoff-Spielfahrzeugen im Maßstab 1:16 in Europa. Aktuell werden gut 400 Mitarbeiter und 26 Auszubildende am Standort Fürth-Burgfarrnbach beschäftigt. Die internationale Ausrichtung des Unternehmens wird unterstrichen mit einer Exportquote von ca. 70 %. Zudem wird in mehr als 60 Ländern geliefert und es gibt eine Niederlassung in Tschechien und in Nordamerika.