Insights-X

2 Beiträge

Absage der Insights-X in Nürnberg

Corona-Maßnahmen verhindern gewohntes Erlebnis vor Ort
Alle Zeichen auf Neustart in 2022

Die Entscheidung ist den Verantwortlichen alles andere als leichtgefallen: Die PBS-Messe Insights-X muss aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr abgesagt werden. Trotz anfänglicher Perspektiven haben die aktuellen Rahmenbedingungen für Messen und Ausstellungen der Bayerischen Staatsregierung und die zu erwarteten Auswirkungen der Spielwarenmesse eG als Veranstalter keine andere Wahl gelassen. Die Absage wird von den Ausstellern bedauert, trifft gleichzeitig aber auf Verständnis. Der frühe Zeitpunkt dieser Entscheidung bietet allen Marktteilnehmern Planungssicherheit.

Äußere Umstände

Die Gründe für die Absage der Insights-X sind in erster Linie auf das Rahmenkonzept für Messen in Bayern zurückzuführen. Es greift ab dem 1. September 2021. Unter den darin skizzierten Regelungen ist ein angemessenes Messe-Erlebnis nicht realisierbar, das der Pflege und dem Ausbau von Geschäftskontakten dienen soll. Zudem herrscht zum jetzigen Zeitpunkt noch Unklarheit über die Bedingungen im Oktober. Nach wie vor gelten Reiserestriktionen für viele Länder, aus denen Händler und Einkäufer sowie Aussteller zur Insights-X kommen. Unter diesen vorhersehbaren Auswirkungen würde letztendlich der Messe-Erfolg leiden.

Gute Aussichten

Die Gründe sind vor allem für die großen Firmen aus der Region nachvollziehbar. Namhafte Aussteller, die für die Messedurchführung 2021 unter annähernd normalen Bedingungen ihre Zusage erteilt hatten, bleiben der Insights-X auch künftig treu und haben bereits ihre Teilnahme für 2022 signalisiert. Dazu gehören u. a. ExaClair/Falken, Faber-Castell, Hama, Iden, Stabilo und Undercover. Diese und weitere Unternehmen unterstreichen die Bedeutung der Insights-X als Markenkontaktpunkt. Sie sorgen für Planungssicherheit in den Terminkalendern aller Messeteilnehmer und geben Zuversicht für eine gelungene siebte Insights-X vom 6. bis zum 8. Oktober 2022 auf dem Nürnberger Messegelände. Eine kürzlich durchgeführte Umfrage der Spielwarenmesse eG unter internationalen Besuchern im PBS-Segment hat die Veranstaltung ebenfalls als beliebte Institution bestätigt, der sie treu bleiben.

Eine digitale Ausführung der Insights-X im Herbst 2021 ist nicht geplant. Interessierte können sich stattdessen auf die zweite Auszeichnung des Special Award Ergonomie freuen. Die Verleihung des Preises für ergonomisch wertvolle Produkte, welche die Insights-X in Zusammenarbeit mit dem Institut für Gesundheit und Ergonomie (IGR) durchführt, erfolgt im Oktober in einem eigenen Rahmen.

Insights-X: PBS-Messe in Nürnberg setzt ein Jahr aus

Digitales Informationsangebot fördert regelmäßigen Austausch –  Aussteller senden positives Signal für Standort in 2021

Aufgrund der Covid-19-Pandemie und deren Auswirkungen findet die sechste Insights-X in geplanter Form nicht statt. Der Termin vom 14. bis zum 16. Oktober 2020 wird auf Oktober 2021 verschoben. In der Zeit dazwischen hält die Spielwarenmesse eG als Veranstalter für Aussteller, Fachbesucher und Einkäufer sowie Pressevertreter zahlreiche Alternativangebote auf digitaler Ebene parat. Diese sollen und können jedoch nicht die Veranstaltung auf dem Messegelände in Nürnberg ersetzen. Namhafte Aussteller haben bereits jetzt ihre Teilnahme zur Insights-X im nächsten Jahr signalisiert.

„Wir bedauern die Absage der Insights-X 2020, aber es ist die einzig richtige Entscheidung. Die Gesundheit unserer Aussteller und Besucher hat oberste Priorität. Zudem ist es als Messeveranstalter unser Ziel, ein persönliches Erlebnis zu schaffen, was sich aus jetziger Sicht nicht effizient umsetzen lässt“, sagt Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse eG. Einreiseverbote, Kontaktbeschränkungen und die wirtschaftliche Lage vieler Teilnehmer machen eine Planung derzeit unmöglich. Umso erfreulicher ist die Tatsache, dass große Aussteller und Marken schon ihr Interesse an der Insights-X 2021 bekundet haben: Exacompta, Hama, Staedtler, Faber-Castell, Schwan-Stabilo, Undercover und Duo Schreib & Spiel wollen bei der nächsten Ausgabe wieder mit vertreten sein. „Für uns ist das ein toller Vertrauensvorschuss und ein Zeichen dafür, dass die Industrie auch weiterhin voll und ganz auf das Veranstaltungskonzept der Insights-X setzt“, so der Messechef.

Komplett fällt die PBS-Expo allerdings nicht aus. Das gesamte Team arbeitet derzeit mit Hochdruck an einem webbasierten Angebot, das auf die Zielgruppen zugeschnitten ist. Das informative Programm optimiert die Orientierung im PBS-Markt und fördert das Knüpfen neuer Geschäftsbeziehungen. So werden beispielsweise die digitale Aussteller- und Produktsuche um neue Funktionen ergänzt und das Vortragsformat InsightsTalks als Webinar-Reihe abgehalten. Weitere Einzelheiten dazu werden im Laufe der kommenden Wochen bekanntgegeben und sind auch unter der Webseite www.insights-x.com abrufbar. Ernst Kick resümiert: „Außergewöhnliche Situationen erfordern zukunftsorientierte Lösungen, mit denen alle Beteiligten die Zeit bis zur Ausrichtung der Insights-X 2021 noch effektiver nutzen können. Am meisten freuen wir uns jedoch auf ein Wiedersehen in Nürnberg. Denn Messen sind die Schaufenster der Branche, für die der persönliche Kontakt weiterhin unerlässlich bleibt.“