• Archiv

  • Spielzeug International

  • « | Home | »

    Heros Holzspielzeug zur Simba-Dickie-Group

    18. Oktober 2010

    Heros Holzspielzeug lebt – nach der Insolvenz im März wird die Traditionsfirma aus Lam nun Teil der Simba-Dickie-Group, einem der Top-Unternehmen der weltweiten Spielzeugbranche.
    Insolvenzverwalter Dr. Harald Schwartz zeigte sich erleichtert: „Wir haben monatelang erfolgreich um das Unternehmen Heros gekämpft“. Der Standort Lam bleibt ebenso erhalten wie der Markenname Heros.
    Noch im August sah es nicht gut aus, blendet Dr. Harald Schwartz zurück. Den 253 Mitarbeitern musste der Insolvenzverwalter im Sommer vorsorglich kündigen – „wohlweislich haben wir das mit einer langen Kündigungsfrist getan, da wir noch Hoffnung hatten, einen Investor zu finden“. Gemeinsam mit dem Betriebsrat und der IG Metall, so Schwartz, habe man einen Sozialplan erstellt, der niemanden fallen ließ. Viele Mitarbeiter haben sich mittlerweile andere Arbeitsplätze gesucht. Von Simba-Dickie wird ein großer Teil der Mitarbeiter weiterbeschäftigt. Die Simba-Dickie-Group übernimmt die jetzige Heros GmbH & Co. KG auf dem Wege der übertragenden Sanierung. Eine Formalie steht allerdings noch aus, schränkt Dr. jur. Harald Schwartz ein: die Gläubigerversammlung muss zustimmen.
    Heros Holzspielzeuge mit Sitz in Lam im Herzen des Bayerwaldes fertigte seit über 100 Jahren pädagogisch wertvolles Spielzeug aus Qualitäts-Hartholz. „Fühlen, Stapeln, Stecken, Schieben und Schrauben“ – die Holzspielzeuge sollten Griffmotorik und Kreativität schon der Kleinsten fördern.