• Archiv

  • Spielzeug International

  • « | Home | »

    Partnerschaft zwischen Philipp Lahm und Nintendo bewährt sich

    8. September 2011

    Viele Kinder in Deutschland haben keine Chance, in den Sommerferien zu verreisen. Dennoch verlebten rund 160 dieser Jungen und Mädchen in den letzten Wochen eine ebenso spannende wie entspannte Ferienwoche fernab von zu Hause: im Philipp Lahm Sommercamp, das Mitte Juli in Berlin und Anfang August in München stattfand. Das Camp ist eine Initiative der Philipp Lahm-Stiftung und ein offizielles Projekt der UNESCO-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.  Es findet jährlich statt und wird seit 2010 von Nintendo als Workshop-Partner unterstützt. Verschiedene Workshops bieten den Kindern die Möglichkeit, Charakter, Selbstbewusstsein und Talente zu entwickeln. „Mit meinem Sommercamp möchte ich Kindern etwas von dem Glück, das ich hatte, weitergeben“, sagt Philipp Lahm in einem kurzen Filmbeitrag, der ab sofort auf dem Presse-Server von Nintendo bereitsteht.

    Die jungen Gäste des Sommercamps konnten an Workshops zu den Themen Persönlichkeit, Ernährung und Bewegung teilnehmen. Es ging in unterhaltsamer Weise darum, faires soziales Verhalten zu üben, etwas über gesunde Ernährung und fremde Esskulturen zu lernen und die Lust an Sport und Bewegung zu wecken. Den Workshop Bewegung unterstützte Nintendo mit mehreren TV-Konsolen Wii sowie den Sportspielen Wii Sports Resort und Wii Fit Plus. Mit Spielspaß als starke Motivation luden sie die Kinder dazu ein, etwas für ihre Fitness und ihr Körpergefühl zu tun.

    Die Partnerschaft zwischen Philipp Lahm und Nintendo beruht auf der gemeinsamen Überzeugung, dass es heute mehr denn je darauf ankommt, das Können und die Fähigkeiten zu aktivieren, die in Kindern – aber auch in Erwachsenen – stecken. Daher unterstützt Philipp Lahm seinerseits die Nintendo-Initiative „Spielend Familien-Talente fördern“. Sie verschafft Familien und familiären Lebensgemeinschaften die Mittel, die sie benötigen, um ihre kreativen, sportlichen oder anderweitigen Talente zu entfalten. Bei zahlreichen Aktionen in ganz Deutschland bietet Nintendo Gelegenheiten, Sterne für die Aktion zu sammeln. Für jeden Stern wiederum spendet das Unternehmen 1 Euro an die Initiative. Auch Philipp Lahm sammelt fleißig mit: Je besser seine Leistungen in den Länderspielen vor und während der Fußball-Europameisterschaft 2012, desto mehr Sterne lässt er in den Fördertopf wandern.Und desto mehr Familien-Talente dürfen sich freuen, meint Philipp Lahm: „Manchmal genügt ja schon eine Sportausrüstung oder ein Musikinstrument, um Menschen glücklich zu machen und sie in die Lage zu versetzen, sich selbst zu helfen.“