• Archiv

  • Spielzeug International

  • « | Home | »

    Schweiz: Spielwaren sind gefragter denn

    21. November 2011

    Bei den traditionellen Spielwaren zeichnet sich im Weihnachtsverkauf 2011 ein Rekordergebnis ab – trotz Krise. Im Trend liegen Anziehpuppen, Konstruktions- und Sammelspielzeug sowie alles, was draussen gespielt wird, wie eine Umfrage unter den führenden Schweizer Spielwarenhändlern ergeben hat.

    Die Umsatzkurve für traditionelle Spielwaren zeigt nach oben: In den ersten drei Quartalen 2011 ist der Umsatz gegenüber der Vorjahresperiode um zehn Prozent gewachsen. Allerdings setzt die Spielwarenbranche die Hälfte ihres für 2011 geschätzten Jahresumsatzes von 434 Millionen Franken erst im soeben begonnenen Weihnachtsverkauf um.

    Detailhändler spüren den Verkaufstrends möglichst früh nach, um Bestseller rechtzeitig nachzubestellen. Sie empfehlen den Konsumenten, Trend-Spielsachen für Weihnachten 2011 möglichst frühzeitig einzukaufen – Lieferengpässe sind kurz vor Weihnachten nicht ausgeschlossen.

    Outdoor, Anziehpuppen und Bausteine im Trend
    Vom warmen Frühling und Herbst haben vor allem Spielwaren profitiert, die draussen gespielt werden. Die Kategorie Outdoor hat laut Marktforschungsunternehmen GfK in den ersten neun Monaten dieses Jahres um 11,9 Prozent zugelegt. Marktforscher Kurt Meister: «Ebenfalls zweistellig wächst der Umsatz von Bausteinen – seit Jahren. Nach jahrelangem Krebsgang erleben 2011 auch die Anziehpuppen ein Comeback. Auch die Wettkampfkreisel erfreuen sich acht Jahre nach ihrem Boom heuer wieder grosser Beliebtheit.»

    Highlights bei Migros: Tiptoi, FurReal, Playmobil-Schloss, Lego Unimog, Beyblade
    Bei Migros ist das Thema Tiptoi von Ravensburger besonders gefragt, wie Mediensprecherin Martina Bosshard mitteilt. Dabei handelt es sich um ein audiodigitales Lernsystem für Bücher und Spiele. Ebenso erfolgreich in die Saison gestartet ist die Kreisel Beyblade und der Furreal-Hund Cookie, beide von Hasbro. Als weitere Trends nennt Migros das Prinzessinnenschloss von Playmobil, den Lego Technic Unimog sowie die Rennbahn Carrera go Disney Cars 2.

    Teddy, Dreirad und Schaukelpferd bei Franz Carl Weber gefragt
    Die Jubiläumsangebote Teddy Bär von Teddy Hermann, das Schweizer Designklassiker-Dreirad mit Namensgravur von Wisa Gloria und das Schaukelpferd mit abnehmbaren Sicherheitsbügeln von Pintoy setzt Franz Carl Weber zuoberst auf seine Weihnachts-Highlights 2011. Gefragt sind zudem der Little People Zoo von Mattel und dem per iPhone steuerbaren i-Helicopter. Wie Migros meldet auch Franz Carl Weber den Spielzeug-Hund Cookie und das Lernsystem Tiptoi als Weihnachtstrends 2011.

    Bei Manor gefragt: Barbie-Prinzessinnen, Star Wars-Artikel, Playmobil-Steinzeit
    Für Jungs werden bei Manor dieses Jahr Star Wars-Lizenzartikel, der Lego Unimog und Playmobil zum Thema Steinzeit und Future Planet eingekauft, wie Sprecherin Elle Steinbrecher mitteilt. Mädchen werden mit interaktiven Plüschtieren wie der Furreal-Hund Cookie, dem Hund Gogo, dem Littlest Petshop Dschungelhaus von Hasbro, Barbie mit der Prinzessinnen-Akademie von Mattel, Monster High-Puppen und Hello Kitty-Artikel beglückt. Für Boys und Girls werden bei Manor auch Spielzeug zum Experimentieren und Forschen sowie das 3D-Puzzle von Ravensburger eingekauft.

    Coop verkauft Beyblades, Lego Ninja, Plüschhunde Cookie und Gogo sehr gut
    Coop-Mediensprecher Urs Meier vermeldet ein anhaltendes Sammelfieber bei den Kids: Lego-Minifiguren, Sammelfiguren von Playmobil, Filly sowie Hot Wheels seien bei Coop sehr gefragt. Für Jungs aktuell sind Beyblades, Lego Ninja, Star Wars-Artikel sowie Cars. Mädchen stehen besonders auf Funktionsplüsch wie der Hund Cookie von Hasbro sowie Gogo, das Playmobil Prinzessinnenschloss, Filly Pferdchen, Zoobles und Barbie von Mattel.

    Viele von Kindern empfohlene Spielwaren
    Unter den von führenden Spielwarenhändlern genannten Bestsellern sind dieses Jahr besonders viele mit dem Suisse Toy Award 2011 ausgezeichnete Spielwaren zu finden. Dieser Konsumentenpreis für Spielzeug wird von über 16’000 Kindern aus der ganzen Schweiz bestimmt. Dabei können die Kinder ihre beliebtesten Spielsachen völlig frei von irgendwelchen Kriterien testen und bewerten. Das repräsentative Ergebnis bietet Erwachsenen eine Orientierungshilfe, welche Spielsachen dieses Jahr bei den Kindern angesagt sind.
    http://www.suissetoyaward.ch

    Suisse Toy Award 2011
    Der SVS lädt jährlich alle Kinder der Schweiz dazu ein, Spielsachen zu testen und zu bewerten. Der SVS zeichnet die Gewinner mit dem Suisse Toy Award aus (entsprechendes Label ist auf den Produkten zu finden). Dieses Jahr haben über 16’000 Kinder ihre Lieblingsspielsachen gewählt.

    Die Gewinner sind: