• Archiv

  • Spielzeug International

  • « | Home | »

    Anker: Der Steinbaukasten bleibt in Rudolstadt

    29. Juni 2017

    Seit über 130 Jahren werden Ankersteine nach traditionellem Rezept von Hand hergestellt. Es werden laut Firmenangaben zu 100 Prozent natürliche Materialien verwendet. Die Ankersteine bestehen aus Kreide, Quarzsand, natürlichen Farbpigmenten und Leinöl und erfüllen höchste ökologische Kriterien.
    Ab sofort werden die Ankersteine von der Ankerstein GmbH hergestellt, die zur AWO Rudolstadt gehört. Die bisherigen Eigentümer Gerhard Gollnest und Fritz- Rüdiger Kiesel, die auch die Holzspielzeugmarken goki, Heimess und Holztiger herstellen, haben das Geschäft mit den Ankersteinen übergeben, werden aber auch zukünftig mit der neuen Ankersteinfabrik kooperieren. Sie schätzen die Ankersteine unverändert als eines der nachhaltigsten und sinnvollsten Spielzeuge der Welt. Die hochwertigen, pädagogisch wertvollen Anker-Steinbaukästen sind Schatzkästen für große und kleine Baumeister. Burgen, Paläste, Türme, Brücken … der Kreativität und Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ankersteine sind langlebige Begleiter, die mit der Zeit durch ihre Patina noch schöner werden. Die Ankersteine haben vielen treue Freunde auf der ganzen Welt. Zu den berühmtesten gehören Albert Einstein, Erich Kästner, Jurek Becker, Walter Gropius, Roman Herzog und Bill Clinton, der die Ankersteine in einer schriftlichen Botschaft „just wonderful“ findet.