• Archiv

  • Spielzeug International

  • « | Home | »

    Herstellerverband tagte in der „Goldenen Stadt“

    11. August 2010

    Betont locker und sportlich verlief die Mitgliederversammlung des Deutschen Verbandes der Spielwaren-Industrie e.V. und dies trotz eines nicht unerheblichen Defizits im Verbandshaushalt

    Das DSVI-Team und Vorstandschaft präsentierten sich „weltmeisterlich“ im Fußballtrikot

    Der Strategiebeirat Spielzeugsicherheit sowie engerer und weiterer Vorstand hatten schon getagt, bevor es zum „Welcome-Evening“ mit Schifffahrt auf der Moldau ging (richtig, die Mitgliederversammlung fand in der Goldenen Stadt Prag statt). Auch die an Bord mitverfolgte Niederlage der deutschen Südafrikahelden gegen Spanien tat der Stimmung am nächsten Morgen während der Mitgliederversammlung keinen Abbruch. Das Team um Geschäftsführer Dr. Volker Schmid konnte trotz der schon erwähnten Fehlsumme von 145.000 € offensichtlich genügend Pluspunkte sammeln. Bei nur drei Enthaltungen wurden Vorstand und Geschäftsführung entlastet. Das Defizit war in erster Linie durch aufgelaufene uneinbringliche Mitgliedsbeiträge entstanden.

    Der DSVI steht für gutes Spielzeug und hierfür ist die unerlässliche Basis für das Wichtigste an sich: „Spielen macht Spaß!“ Eine Botschaft, die sich durch die gesamte Verbandsarbeit zieht.

    Neben eher trockener, aber nicht minder wichtiger Materie wie das DVSI Qualitätsmanagement und der ICTI Care Process standen die Förderung von Kindertag und Spielen macht Schule im Vordergrund.

    Zum Abschluss waren die Versammlungsteilnehmer Gäste der Firma Lego im European Distribution Center Prag, dessen Größe manchen „normalen“ Spielwarenhersteller sprachlos werden ließ.