• Archiv

  • Spielzeug International

  • « | Home | »

    Spielwarenmesse startet ins 70. Jubiläum

    25. Januar 2019


    Tradition und Moderne haben bei der Spielwarenmesse in diesem Jahr einen besonderen Stellenwert: Vom 30. Januar bis zum 3. Februar feiert die Weltleitmesse ihren 70. Geburtstag, wozu alle Branchenteilnehmer herzlich eingeladen sind. Der Veranstalter, die Spielwarenmesse eG, würdigt ihre jahrzehntelange Treue mit dem ToyFestival als Höhepunkt und zeigt sich zugleich zukunftsorientiert: Die Einkäufer und Fachhändler erwarten auf dem 170.000 m² großen Areal der Nürnberg Messe veränderte Produktgruppen, informative Sonderschauen und jede Menge Know-how für ihren Geschäftsalltag. Sie treffen auf 2.886 Aussteller aus 68 Ländern, wobei der internationale Anteil im Vorjahresvergleich von 75% auf 76% erneut gestiegen ist. Für Orientierung auf der Suche nach innovativen Produkten sorgen die Trends „Ready, Steady, Play!“, „The WOW Effect“ und „Toys 4 Kidults“ sowie die Nominierten und Gewinner des ToyAwards.

    Veränderungen in den Hallen

    Pünktlich zur Jubiläumsausgabe präsentieren die Gastgeber einige Neuerungen in der Angebotsstruktur. „Wir forcieren eine zukunftsorientierte Ausrichtung der Spielwarenmesse. Mit der Umstrukturierung in den Produktgruppen tragen wir den dynamischen Marktveränderungen Rechnung“, erklärt Ernst Kick, Vorstandsvorsitzender der Spielwarenmesse eG. So hält die neue Produktgruppe Elektronisches Spielzeug Einzug in Halle 4A. Sie umfasst Roboter, RC-Spielzeug, virtuelles Spielen und elektronisches Lernspielzeug. Der Grundstein wurde 2017 mit der Aktionsfläche Tech2Play gelegt, die als Besuchermagnet im Hallenzentrum bestehen bleibt. Der größte Umzug findet in Halle 7A statt und führt die Bereiche Modelleisenbahnen und Modellbau zusammen. Die internationale Vielfalt beider Branchen, die identische Zielgruppen ansprechen, ist unter einem Dach vereint, um das komplette Angebotsspektrum darzustellen. Wesentliche Neuerungen erfährt die Produktgruppe Festartikel, Karneval, Feuerwerk in Halle 9. Die Spielwarenmesse gilt hier als wichtigster Treffpunkt für alle namhaften Anbieter und Marktführer, weshalb das Segment um einen Teilbereich der Halle 8 erweitert wird.

    Sonderflächen mit Mehrwert

    „Das absolute Highlight in dieser Produktgruppe ist die über 200 m² große Aktionsfläche Showtime, die echten Entertainment-Charakter vermittelt“, weiß Florian Hess, Director Fair Management. Der Catwalk hält täglich Fashionshows der neuesten Karnevals-Kostüme und Schminktipps bereit. Darüber hinaus haben Besucher die Möglichkeit, sich am Fotospiegel auszuprobieren. Zahlreiche Deko-Utensilien der Aussteller tragen zum einen oder anderen Schnappschuss bei. Eine andere Zielgruppe wird mit der Sonderschau Toys meet Books angesprochen: Buchhändler, die Ausschau nach interessanten Zusatzsortimenten halten. Das in 2018 erfolgreich eingeführte Areal an hochfrequentierter Position mit Nähe zum Eingang Mitte wurde auf 200 m² erweitert. Toys meet Books umfasst neben der Präsentation von relevanten Non-Book-Artikeln auch Vorträge, Best Practice-Beispiele und ein Speed Coaching mit Handelsprofis auf Deutsch und Englisch.

    Lizenzen im Gespräch

    Fachbesucher aus der Spielwarenbranche frischen ihr Branchen-Know-how im Toy Business Forum auf. Nationale und internationale Experten referieren in Halle 3A über wechselnde, hochaktuelle Tagesthemen, die entscheidend für den Geschäftsalltag sind: Trends und Neuheiten sowie Change Management und die Herausforderungen durch die Digitalisierung. Ein neues Besucherangebot sind die LicenseTalks im Toy Business Forum. Die Expertenrunden finden vormittags von Mittwoch bis Freitag statt. Insgesamt gewährt das Messegelände einen breiten Überblick über Lizenzthemen und -produkte auf internationaler Ebene, wobei Lizenzgeber ein umfangreiches Angebot an Präsentationsmöglichkeiten erhalten. Im Rahmen der LicensePreview präsentieren große Studios und Agenturen wie CPLG, Viacom/Nickelodeon und NBC Universal ausgewählten Geschäftskontakten ihre Konzepte in exklusiver Atmosphäre. Unterstrichen wird der Stellenwert von Lizenzen auf der Spielwarenmesse durch die langfristig angelegte Kooperation mit der International Licensing Industry Merchandisers‘ Association (LIMA) und deren Stand im Foyer Halle 12.0.

    Innovative Produktideen

    Trends und Neuheiten an einem Ort vereint die TrendGallery in Halle 3A. Das elfköpfige internationale TrendCommittee hat drei bedeutende Trendthemen ausgewählt, die mit den entsprechenden Produkten in Szene gesetzt werden: „Ready, Steady, Play!“ verbindet Bewegung mit Spaß und animiert Kinder zur Aktivität. Hinter „The WOW Effect“ verbirgt sich Spielzeug mit Überraschungseffekt, dessen wahrer Inhalt erst beim Spielen oder Auspacken sichtbar wird. Die Produkte rund um den Trend „Toys 4 Kidults“ sind echte Hingucker oder Sammelobjekte, die auch die Erwachsenenwelt begeistern. In die TrendGallery eingebunden sind außerdem die Nominierten und Sieger des ToyAwards, der in fünf Kategorien verliehen wird: Baby & Infant (0-3 Jahre), PreSchool (3-6 Jahre), SchoolKids (6-10 Jahre) und Teenager & Adults (ab 10 Jahren). Der Bereich Startup ist erstmals vertreten und richtet sich an Unternehmen, die höchstens fünf Jahre bestehen. 433 Unternehmen (2018: 397) reichten insgesamt 838 Produkte (2018: 643) ein. „Die Jury berücksichtigt in ihrer Bewertung neben Kriterien wie Originalität und Sicherheit vor allem auch das Erfolgspotenzial im Handel“, betont Christian Ulrich, Director Marketing. Die Gewinner werden im Rahmen der feierlichen Eröffnung am 29. Januar bekanntgegeben.

    Große Jubiläumsfeier

    Und auch während der Laufzeit knallen auf der Spielwarenmesse die Korken. Wer eine Verschnaufpause benötigt oder sein persönliches Erinnerungsfoto von der 70. Ausgabe mit nach Hause nehmen möchte, der sollte an der Selfie-Station mit Bällebad und Liegestühlen im Übergang der Hallen 3A/4A einen Stopp einlegen. Besucher, Aussteller und Medienvertreter finden sich am Messedonnerstag, den 31. Januar 2019, auf dem ToyFestival zusammen. In der architektonisch spektakulären Halle 3C erwartet die Gäste am Abend ein ungezwungenes Get-together mit Live-Band und kleinen rustikalen Köstlichkeiten. Zum Jubiläum gehört natürlich ein passendes Feuerwerk, das am Messesamstag am besten vom Messepark aus zu sehen ist.

    Messechef Ernst Kick ist voller Vorfreude: „Mit unseren Aktivitäten zur 70. Spielwarenmesse möchten wir allen Teilnehmern Danke für ihre jahrelange Treue sagen. Gleichzeitig zeigen wir Weitblick und sorgen dafür, dass unsere Qualitätsveranstaltung für eine zukunftsträchtige Branche steht.“