• Archiv

  • Spielzeug International

  • « | Home | »

    Fair Toys Organisation gegründet

    26. Februar 2020

    Fair Toys Organisation

    Transparenz und Glaubwürdigkeitdurch eine Multi-Stakeholder-Initiative

    Mit der Gründung der Fair Toys Organisation entsteht Verbandsangaben zufolge eine glaubwürdige Kontrollinstanz, die die wichtigen Akteurs-gruppen (Stakeholder) vereint:
    Spielwarenproduzenten, Spielwarenhändler und zivilgesellschaftliche Organisationen.
    Bereits bestehende Standards haben nämlich einen großen Nachteil: Weil sie von der Industrie begründet wurden, werden bei der Arbeitsweise nur die Interessen einer Akteursgruppe berücksichtigt. Daher sind sie für die Öffentlichkeit wenig glaubwürdig. Was die Kundinnen und Kunden heute verstärkt einfordern, sind unabhängige Aussagen und Belege.

    Hersteller – Zivilgesellschaft – Handel

    Bei der Fair Toys Organisation sind alle Akteursgruppen gleichberechtigt vertreten.
    Verabschiedet die Fair Toys Organisation ein Kontrollprozedere und kommt sie zu einer Einschätzung, ist diese sehr glaubwürdig, weil sie ausgewogen alle Interessen berücksichtigt.
    Die Fair Toys Organisation offeriert den Mitgliedsunternehmen, ihren Einsatz für faire Arbeitsbedingungen und ökologische
    Nachhaltigkeit an den Produktionsstandorten weltweit – einschließlich Deutschlands und der EU – zu begleiten und ihr Lieferkettenmanagement unabhängig berprüfen zu lassen. Die Fair Toys Organisation hat zum Ziel, dass arbeitsrechtliche Mindestanforderungen eingehalten werden. Hierzu gehört auch die Zahlung eines existenzsichernden Lohnes für Arbeiterinnen und Arbeiter in der Spielzeugproduktion. Den Unternehmen ermöglicht die Mitgliedschaft die Chance, ihren Kundinnen und Kunden gegenüber mit einem glaubwürdigen Engagement zu werben.
    Interessierte Unternehmen und Organisationen
    können sich auf der Website der Fair Toys Organisation unter
    www.fair-toys.org
    informieren und im persönlichen Gespräch mit Mitarbeiter/-innen und beteiligten Unternehmen mehr
    über die Vorteile und Chancen einer Mitgliedschaft in der Fair Toys Organisation erfahren.

    Anfang März 2020  findet in Nürnberg eine Informationsveranstalung statt, zu der OB Dr. Ulrich Maly einläd:
    Einladung des OB Dr. Ulrich Maly zur Infoveranstaltung
    Spielsachen fair machen
    Informationsveranstaltung zur Gründung der Fair Toys Organisation
    Sehr geehrteDamen und Herren,
    kurz nachdem die Spielwarenmesse ihre Pforten geschlossen hat, möchte ich Sie einladen, noch einmal nach Nürnberg zu kommen.
    Zusammen mit dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie und dem Nürnberger Bündnis Fair Toys führen wir eine Informationsveranstaltung durch, bei der Ihnen die Überlegungen zur Gründung einer Fair Toys Organisation vorgestellt werden.
    Die Fair Toys Organisation will sich als Multi -Stakeholder-Initiative unter Beteiligung von Spielzeugherstellern und Handel sowie unabhängigen
    Akteuren aus der Zivilgesellschaft mit einem umfassenden und transparenten Ansatz für eine glaubhafte sozial-und umweltverträgliche
    Produktion von Spielzeug einsetzen.
    Ich lade Sie ein, am Dienstag, 3. März 2020, um 16.00 Uhr,
    im Nürnberger Rathaus, Rathausplatz 2, Schöner Saal, Zi 45,
    mit mir und Vertreterinnen und Vertretern der Spielzeugunternehmen und des Spielwarenverbandes, der Wissenschaft. von Nichtregierungsorganisationen und Kommunen, zu diskutieren.
    Der Deutsche Verband der Spielwarenindustrie unterstützt diese Veranstaltung.
    Für Nachfragen steht Ihnen Helga Riedl, Tel: 0911/231-5015, gerne zur Verfügung.
    Eine Anmeldung wird bis 28. Februar erbeten.
    Über Ihr Kommen würde ich mich sehr freuen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Dr. Ulrich Maly