• Archiv

  • Spielzeug International

  • « | Home | »

    m4e AG übernimmt TV-Loonland Rechte

    6. April 2011

    Das Münchener Brand Management und Medienunternehmen m4e AG hat den verfügbaren Backkatalog der früheren TV Loonland AG aus der Insolvenzmasse übernommen. Das umfangreiche Rechtepaket wurde über die Tochterfirma
    m4e Television GmbH direkt vom Insolvenzverwalter erworben und umfasst über 1.400 Animations- und Realfilm-Episoden sowie 22 Filme und Kurzfilme. Darunter befinden sich so bekannte Titel wie „The Cramp Twins“, „Babar (2D)“, „Letters from Felix“, „Rudi & Trudi“,
    „Mowgli – The New Adventures of the Jungle Book“, „Little Ghosts“, „The Beginner’s Bible“,
    „Connie the Cow“, „Lion of Oz“, „Rainbow Fish“, „Yvon of the Yukon“ und viele mehr.
     
    Mit dieser Übernahme erweitert die m4e Gruppe ihr Rechte-Portfolio auf mehr als 900 Stunden Animations- und Realfilmprogramm. Der nationale und internationale Vertrieb erfolgt ab sofort über die m4e AG sowie ihr Tochterunternehmen Telescreen B.V.
     
    „Für uns ist dieser Abschluß von großer Bedeutung, insbesonders im Hinblick auf die Digital- und Online-Strategie der m4e Gruppe. Zusammen mit unseren neuen Eigenproduktionen und aktuellen Akquisitionen, wird uns der TV Loonland Backkatalog zu einem ausgewogenen Rechteportfolio für die nationalen und internationalen Märkte verhelfen“ kommentiert Hans Ulrich Stoef, CEO der m4e AG.