• Archiv

  • Spielzeug International

  • « | Home | »

    Licensing International: Erstmals Licensing U beim Licensing Market in München

    3. November 2019

    Licensing International bietet den Mitgliedern nicht nur zahlreiche Webinare an. An diesen können Mitglieder entweder direkt teilnehmen oder diese im Mitgliederbereich herunterladen und immer wieder anhören. Unter dem Namen Licensing U bietet Licensing International Weiterbildungen, Seminare und Vorträge für Licensing-Fachleute, und solche die das noch werden wollen, an.

    Was bisher hauptsächlich nur in den USA verfügbar war, startet zum Licensing Market 2019 nun auch in Deutschland. Die Begleitung von Lizenmessen und Events mit der Licensing U. Jeder mit einem gültigen Tagesticket zum Licensing Market 2019 kann an der Licensing U teilnehmen. Ob Mitglied oder Nicht-Mitglied. Ganz ohne zusätzliche Kosten. Zutritt nur für Fachbesucher und Unternehmen – keine Privatpersonen.

    Location: Kaminlounge im Erdgeschoss

    Programm: Jeweils einstündige Vorträge, Roundtable Gespräche und/oder Diskussionsrunden zu Themen, die Sie wirklich intereressiern. Ausgewiesene Fachleute stehen Ihnen mit spannenden Beiträgen zur Vergügung.

    10:00 – 11:00 Uhr: Thema: Vertragt Euch – Rechte, Lizenzen und Piraten. Grundlegendes zur rechtlichen Seite des Licensing. Referent: Christian Fortmann, Gründungspartner der 24IP Law Group, hat mehr als 20 Jahre Erfahrung im IP Sektor. Nach vielen Jahren der Ausarbeitung- und Verfolgung von Patenten, Marken und Designrechten für große und kleine Unternehmen aus aller Welt, um ihnen zu helfen, ihre IP Rechte zu stärken, und sie gegen Mitbewerber zu verteidigen, liegt sein Hauptfokus heute auf dem Management multinationaler IP Rechteportfolios für europäische Gesellschaften unterschiedlichster Größen.

    11:00 – 12:00 Uhr: Thema: Marke machen – die Grundlage für ein erfolgreiches Licensing-Modell. Wie aus einer Idee eine Marke und wie aus einer Marke eine Lizenzmarke werden kann. Referent: Bernd Conrad, Inhaber und Gründer von Conrad Enterprises. Bernd Conrad begann seine Laufbahn im Bereich Licensing & Merchandising im Jahr 1998. Im Laufe der Jahre hat er bei renommierten Unternehmen, darunter Saban Consumer Products / Fox Kids, TV-Loonland und m4e leitende Positionen bekleidet. Der Werbekaufmann und Marketingwirt (IHK) konnte u.a. mit dem Launch der Lifestyle-Marke Pucca Fingerspitzengefühl bei der Etablierung einer Marke beweisen. Er gilt als einer der Architekten des internationalen Lizenzerfolges von „Mia and me“. Diese Animationsserie hat, aus Deutschland heraus initiiert, ihre Heimat bei Fernsehsendern in über 80 Ländern weltweit gefunden und die Basis für ein erfolgreiches Lizenzprogramm geschaffen.

    12:00 – 13:00 Uhr: Thema: Produktsicherheit und Compliance – organisatorische Voraussetzungen im Unternehmen. Referent: Jürgen Jagoschinski, Inhaber Jago Projektbetreuung. Profilierter Fachmann in den Bereichen Produktsicherheit, Compliance und Audits. Bis vor kurzem langjähriger Berater des DVSI – Deutscher Verband der Spielwarenindustrie.

    13:00 -14:00 Uhr: Thema: Science of Entertainment/Character Licensing. Referent: Mark Kingston, Senior Vice President International Consumer Products – Viacom International Media Networks. Mark Kingston ist ein ausgewiesener Licensing Experte und Top-Executive mit langjähriger internationaler Erfahrung. Zu seinen vorherigen Stationen gehörten auch die BCC und Disney. Dieser Vortrag ist in englischer Sprache.

    14:00 – 15:00 Uhr: Thema: Erfolgreiches Sports Licensing – wie HEAD Performance DNA in erfolgreiche Lizenzprodukte transformiert. Referent: Giuseppe Faranna, Vice President , Division Manager Licensing bei HEAD Sport GmbH. Gisuseppe Faranna ist ein ausgewiesener Licensingprofi. Zu seinen Stationen gehörten die BMW Group. Er war Director Brand Partnerships & Alliances bei Philips Consumer Lifestyle, Marketing Director Crocs Europe B.V. und Director IMG Worldwide Licensing & Consumer Products bei IMG. Seit Januar 2016 ist er bei Head Sports in Kennelbach.

    Uhrzeiten, Themen, Referenten/-innen können sich ändern.